Skip to main content

Wohngebiet Lebensräume

Bekanntmachung der Öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Markt Flachslanden für den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 22 für das Wohngebiet „Lebensräume“ zur Einbeziehung von Außenbereichsflächen gem. § 13b BauGB

Der Marktgemeinderat Flachslanden hat in der Sitzung vom 26.07.2022 den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 22 für das Wohngebiet „Lebensräume“ zur Einbeziehung von Außenbereichsflächen gem. § 13b BauGB gebilligt.

Anlass für die Aufstellung des Bebauungsplanes ist die Deckung des Wohnbedarfs, insbesondere der älter werdenden Bevölkerung und der betreuungsbedürftigen Bevölkerung. Hierdurch sollen die Auswirkungen des demographischen Wandels, auch im ländlichen Raum berücksichtigt werden. Ergänzend dazu soll mit der geplanten Wohnform aber auch die jüngere Bevölkerung angesprochen werden. Zielsetzung der Planung ist eine Mehrgenerationen - Wohnanlage zu errichten.

Der Bebauungsplan Nr. 22 "Lebensräume" hat das Ziel die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen zur Deckung Wohnbaulandbedarfs für Mehrfamilienhausbebauung zu schaffen.

Der Geltungsbereich liegt am südöstlichen Ortsrand von Flachslanden, nördlich der „Industriestraße“ und östlich der „Borsbacher Straße“. Westlich grenzt das Wohngebiet „Kohlplatte“, südlich das Gewerbegebiet „Gründlein“.

Die Größe des Plangebietes innerhalb des räumlichen Geltungsbereiches beträgt ca. 1,13 ha und umfasst die Flurstücke mit den Fl.-Nrn. 501 und 502 der Gemarkung Flachslanden.

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 22 für das Wohngebiet „Lebensräume“ mit den textlichen Fest-setzungen, der Begründung (jeweils Stand 26.07.2022) und der speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung (Stand 01.08.2022) liegt im Rathaus des Markt Flachslanden, Schulstr. 2, 91604 Flachslanden vom

05.09.2022 bis einschließlich 06.10.2022,

während der allgemeinen Dienstzeiten öffentlich aus.

Die Aufstellung des vorliegenden Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren (gem. § 13 b), bei dem die Vorschriften des § 13 BauGB (vereinfachtes Verfahren) zur Anwendung kommen. Dabei wird gem. Abs. 3 von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen.

Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Nieder-schrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan Nr. 22 für das Wohngebiet „Lebensräume“ unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans Nr. 22 Wohngebiet „Lebensräume“ nicht von Bedeutung ist. Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls aus.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind auch im Internet unter www.flachslanden.de/leben-wohnen/bebauungsplaene veröffentlicht.

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Flachslanden, den 27.08.2022

Hans Henninger

Erster Bürgermeister

Lageplan

Textteil

Begründung

Artenschutzgutachten

Schallschutzgutachten

Datenschutzerklärung